Frau Holles wilde Bande : eine Innsbrucker Adventgeschichte

Arbeiter, Kurt, 2018
AK Bibliothek
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-7022-3715-8
Verfasser Arbeiter, Kurt Wikipedia
Beteiligte Personen Ertl, Bernd [Ill.] Wikipedia
Systematik Do - Sprache, Literatur, Schrift
Schlagworte Innsbruck / Sage, Innsbruck / Advent / Erzählung
Verlag Tyrolia Verlag
Ort Innsbruck
Jahr 2018
Umfang 81 S.
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Kurt Arbeiter. Bernd Ertl
Illustrationsang Ill.
Annotation Advent ohne Kranz ist wie Firle ohne Fanz.
Anfang Dezember in Innsbruck. Schnee? Fehlanzeige! Das sagt dem Kasermandl, der Wilden Jagd und dem Schneewittchen (der Name weist schon darauf hin) gar nicht zu. Was kann man da tun? Am besten natürlich zuerst mal runter von der Alm und direkt zur Quelle, also zur Frau Holle. Die erreicht man am schnellsten durch den Pradler Brunnen, weiß doch jeder!

Brote aus dem Ofen geholt, Bäumchen geschüttelt und die Frau Percht zur Rede gestellt. Schnell stellt sich heraus: Ihr Adventkranz ist verschwunden, selbst gebastelt nach der Pilatesstunde. Und bis der nicht wieder da ist, gibts kein "Futzele" Schnee.

Somit kann die Jagd auf den Adventkranz beginnen. Und was die Pechmarie und ihr liebliche Halbschwester, der Christkindlmarkt auf der Hungerburg und die Frau Hitt damit zu tun haben, muss man schon selbst herausfinden!

Eine köstlich-komische Innsbrucker Adventgeschichte, liebevoll und augenzwinkernd erzählt. Und mit gutem Ende, denn das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt! [Verlagsmeldung]

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.