Das Macht-Paradox : wie wir Einfluss gewinnen - oder verlieren

Keltner, Dacher, 2016
AK Bibliothek
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 27.09.2017)
Reservierungen 3 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-593-39907-2
Verfasser Keltner, Dacher Wikipedia
Beteiligte Personen Freytag, Carl [Übers.] Wikipedia
Systematik Mbp - Sozialpsychologie
Schlagworte Macht / Sozialkompetenz, Macht / Machtmissbrauch
Verlag Campus
Ort Frankfurt [u.a.]
Jahr 2016
Umfang 203 S.
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Dacher Keltner. Aus dem Engl. von Carl Freytag
Illustrationsang Ill.
Annotation Macht haben, Mensch bleiben

Es sind nicht die Ellenbogen, es ist unser Gemeinsinn, der uns Macht verleiht. Doch sobald wir Macht haben und ihren Verführungen erliegen, geht uns die soziale Kompetenz schnell wieder verloren. Wir alle sind Opfer dieses Macht-Paradoxes, sagt der renommierte Psychologe Dacher Keltner. In seinem neuen Buch zeigt er, dass Macht und auch Machtmissbrauch in jedem Winkel unseres sozialen Lebens vorkommen:
- In der Arbeitswelt,
- in der Familie,
- innerhalb von Freundschaften und gesellschaftlichen Gruppen.
Macht bestimmt das Leben aller Menschen. Und erst wenn wir einen Blick durch die Brille der Macht werfen, lässt sich dieses Paradox auflösen. Damit die Guten nicht nur an die Macht kommen, sondern empathisch bleiben und sie behalten. Keltners Buch ist eine revolutionäre neue positive Psychologie der Macht. Einer der bedeutendsten Psychologen Amerikas inspiriert uns dazu, auf eine neue Weise über Macht nachzudenken. Sein Buch hilft uns, uns selbst zu verstehen. [Verlagsmeldung]

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben